Klicken Sie hier für die Web-Ansicht dieses Mailings.
Logo
Newsletter Projekt Kompetenzzentren
Juni 2019
Sehr geehrte Damen und Herren

Wir freuen uns, Sie in dieser Ausgabe des Newsletters über den aktuellen Stand der Arbeiten im Projekt Kompetenzzentren zu informieren. In den letzten Monaten hat sich das Projektteam intensiv mit der Verarbeitung der Rückmeldungen aus den Gesprächen im Schulumfeld und mit den Organisationen der Arbeitswelt beschäftigt
Vernehmlassung eröffnet
Nach der Präsentation der Diskussionsgrundlage im September 2018 wurde diese mit den Schulen und den betroffenen Organisationen der Arbeitswelt diskutiert. Die Rückmeldungen wurden mittels eines strukturierten Fragebogens gesammelt und ausgewertet. Anhand der eingegangenen Rückmeldungen überarbeitete das Projektteam die Diskussionsgrundlage. Das Resultat ist ein Lösungsvorschlag für die Berufszuteilung, der mit dem Bildungsrat diskutiert und von diesem mit Beschluss vom 13. Mai 2019 zur Vernehmlassung freigegeben wurde. Da in einem Fall ein privater Anbieter involviert ist, der nicht der Weisungsbefugnis des Kantons untersteht, wurde für diesen Fall ein alternativer Lösungsvorschlag erarbeitet, der ebenfalls zur Vernehmlassung steht.

Am heutigen 11. Juni 2019 wird der Lösungsvorschlag durch Regierungsrätin Silvia Steiner, Niklaus Schatzmann, Amtschef MBA sowie Projektleiter Andres Meerstetter den Schulen, Organisationen der Arbeitswelt sowie den Personalverbänden vorgestellt. Gleichzeitig werden alle Informationen und Unterlagen zum Lösungsvorschlag auf der Webseite www.mba.zh.ch/kompetenzzentren aufgeschaltet.

Die Vernehmlassung startet heute, 11. Juni 2019 und dauert bis 30. September 2019. Sie wird im Auftrag der Bildungsdirektion durch das Statistische Amt des Kantons Zürich durchgeführt. Sämtliche Unterlagen sind unter folgendem Link zu finden:
www.vernehmlassungen.zh.ch, Suchbegriff «Kompetenzzentren».
Teilprojekt «Personal»
Parallel zu den Gesprächen über die Diskussionsgrundlage startete das Teilprojekt Personal. Die Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretungen der Rektorinnen und Rektoren, der Schulkommissionen, der Personalverbände und der Lehrpersonenvereinigungen, erarbeitete ein Massnahmenpaket für jene Lehrpersonen, die im Rahmen der Projektumsetzung die Schule wechseln müssen oder auf andere Art und Weise vom Projekt betroffen sind.

Die Aufgaben der Arbeitsgruppe waren:
• Definition der betroffenen Gruppen und Quantifizierung
• Erstellen eines Zeitplans in Abstimmung mit dem Hauptprojekt
• Fortlaufende Information der Lehrpersonen und Schulleitungen / Schulkommissionen betreffend personalrechtliches Vorgehen
• Aufzeigen der zu erwartenden Kosten
• Eruieren weiterer Themenfelder mit Handlungsbedarf im Kontext Personelles
• Eventuell Erstellung und Verhandlung von Sozialplänen
Die erarbeiteten Massnahmen sind im Detail auf der Projektwebseite (Link) aufgeschaltet.
Informationsveranstaltungen für Lehrpersonen
Zu den Änderungen an den einzelnen Schulen und insbesondere zu den Personalmassnahmen werden an den Schulen Informationsveranstaltungen stattfinden. Die Einladungen zu den Veranstaltungen werden durch die Schulen koordiniert.
Welches sind die nächsten Schritte?
13. Mai 2019  Bildungsrat Verabschiedung des Lösungsvorschlags und Freigabe zur Vernehmlassung
11. Juni 2019   Präsentation des Lösungsvorschlags
11. Juni 2019 bis
30. September 2019
   Offizielle Vernehmlassung zum Lösungsvorschlag
Oktober / November 2019
 Statistisches Amt
Projektleitung
 Auswertung der Vernehmlassung
Überarbeitung des Lösungsvorschlags
November 2019
 Steuerungsausschuss Besprechung erste Ergebnisse der Vernehmlassung
Klärung Handlungsbedarf
Dezember 2019 Bildungsrat Information über Ergebnisse der Vernehmlassung
Einholen von Rückmeldungen
Dezember / Januar 2020 Projektleitung Bereinigung offener Fragen
Erarbeiten Bildungsratsbeschluss
Januar 2020 Steuerungsausschuss Verabschiedung zuhanden des Bildungsrats
Februar 2020 Bildungsrat Definitiver Entscheid
Webseite zum Projekt
Unter www.mba.zh.ch/kompetenzzentren sind alle aktuellen Informationen zum Projekt aufgeschaltet.

Haben Sie Fragen, Ideen oder Ergänzungen zum Projekt? Wenden Sie sich per E-Mail an kompetenzzentren@mba.zh.ch